Innovativ, Kreativ und irgendwie Retro - Teil III