12

Rezension: Risen

Risen

Der Jäger sieht sich mit einem ganzen Rudel Wölfe konfrontiert. Als ob der in dieser Situation noch nie gewesen wäre … . Mit dem Bogen in der Hand wartet er ab, doch das Rudel beginnt, ihn einzukreisen und zu umzingeln. Er wechselt jetzt zu seinem Messer und die Gewissheit den Kampf gewinnen zu können sinkt. Geschwind führt er die Klinge und schneidet einen der Wölfe, dann aber beißt ihn eines der Tiere von hinten, und auch die anderen beginnen ihn anzugreifen. Nach kurzem Kampf liegt der Jäger tot am Boden. Ein Opfer der Wildnis.

Rezension: Runes of Magic

Runes of Magic
Abenteurer gibt es viele, sei es in Kalimdor, Elona, und wie sie nicht alle heißen. Abenteurer gibt es natürlich auch in Taborea, der Welt von Runes of Magic. Einer dieser Abenteurer ist man selbstredend selber. So stürzt man sich in ein gefährliches Abenteuer, voller Geheimnisse, spannender Kämpfe und einer epischen Geschichte. So soll es zumindest sein - Ist es auch so?

Rezension: Empire: Total War

Empire: Total War

Von weit her ist das Donnern der Kanonen zu vernehmen, die erbarmungslos Krater in die Leichenübersäten Felder hämmern. In den eigenen, wie in den Reihen der Feinde fallen die Soldaten unter dem Hagel der Geschosse aus den Musketen. Als das Schießpulver zu Neige geht stürmen die Kämpfenden mit ihren Bajonetten durch die Rauchschwaden, die über dem Schlachtfeld liegen, hindurch um es dem Feind in die Brust zu rammen …

Vorschau: Runes of Magic

Runes of Magic
„Geh zu Leighton, er wird Dir alles erklären.“, so beginnt Runes of Magic nach der Charakter-Erstellung. Anfangs ist man überrascht, allein der Grafik wegen. Denn die ist, für ein Spiel dieser Preisklasse, erstaunlich gut gelungen. Dass die erste Quest in "Runes of Magic" eine Laufquest ist, verwundert eigentlich gar nicht - das gehört sich für ein „richtiges MMORPG“ schon so. Kaum ist man bei Leighton angekommen und hat die erste Quest abgeschlossen so bekommt man von ihm gleich die nächste Aufgabe zugeteilt: „Geh zu…“ Ach, ja, schon klar. Glücklicherweise steht der Kollege nur 10 Meter entfernt. Kaum ist diese Quest abgeschlossen, geht's schon ans nächste Abenteuer: „Geh zu…“ - der nächste Gewaltmarsch von 10 Metern bahnt sich an. Just dort angekommen, wird man erneut weitergeschickt.

Rezension: Tomb Raider: Underworld

Tomb Raider: Underworld
Unerschrocken bewegt sich die junge Frau, mit dem Rücken zur Wand - vor ihr ein tiefer Abgrund -, an einem schmalen Sims entlang. Ohne einen Blick auf den unter ihr lauernden Tod zu werfen, springt sie auf die gegenüberliegende Wand, dort sofort wieder ab und wieder und wieder, bis sie beinahe am höchstgelegenen Punkt der antiken Ruine angekommen ist. Sie hält sich an dem letzten Sims, der sie von ihrem Ziel trennt, fest. Als plötzlich aus den uralten Gemäuern unter ihr Fledermäuse schwärmen, greift sie zu einer ihrer Pistolen und feuert, nur mit einer Hand am sicheren Haltepunkt, auf die Tiere. Dann schwingt sie sich gekonnt auf sicheren Boden, um einen fantastischen Überblick über den Tempel zu bewundern.

Rezension: Prince of Persia (2008)

Prince of Persia (2008)
Als schwebe er auf einer Wolke und überwinde Zeit und Raum, so fühlt es sich an, als der junge Krieger Hand in Hand mit einer bezaubernden Orient-Schönheit über einen unüberwindbaren Abgrund springt. Noch bevor er den Boden berührt, stößt er sich von der nahe liegenden Wand ab, um eine Säule zu greifen, die ihn höher hinauf - näher zu seinem Ziel bringt. An der Spitze des Turmes angekommen, treffen der Krieger und seine Gefährtin auf den Gesuchten. Ein Wesen formiert sich aus einem schwarzen Nebel heraus.

Rezension: Need for Speed: Undercover

Need for Speed: Undercover
Der Aufprall des Wagens auf dem Pfeiler bringt diesen und den Vorwegweiser zu Fall, der sogleich auf den Autodächern der Polizeiwägen landet und den Raser von den Ordnungshütern abschneidet. Doch nicht alle Streiter des Gesetzes hat die riesige Tafel erwischt. Einige Polizeifahrzeuge verfolgen den Gesetzesbrecher weiter, bis dieser an die Leitplanke kracht und sofort von den Autos der Polizisten umstellt wird. Schnell hechtet er aus seinem Fahrzeug, um sich auf einen Beamten zu stürzen. Dieser setzt sich jedoch zur Wehr und bringt den Raser zu Boden - Erwischt.